Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

Solidarität mit den Menschen in Afghanistan

Picasa / Andreas Fischer Wuppertal
Susanne Herhaus, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE Wuppertal
Susanne Herhaus, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE Wuppertal

DIE LINKE im Rat gegrüßt die Initiative des Oberbürgermeisters zur Aufnahme von den Taliban bedrohter Menschen.

Susanne Herhaus, Vorsitzende der Ratsfraktion DIE LINKE: „Das bisherige zögerliche und bürokratische Vorgehen der Bundesregierung zur Rettung hat sogenannten Ortskräfte, Journalist*innen und Menschen die in NGOs tätig waren, in lebensbedrohliche Gefahr gebracht. Wir fürchten besonders um die Zukunft von Mädchen und Frauen in einem von den Taliban beherrschten Staat. Daher möchten wir, dass Schreiben von Oberbürgermeister Schneidewind an den Bundesinnenminister ergänzen und fordern, dass sich Wuppertal als ‚Sicherer Hafen‘ über die Rettung der ‚Ortkräfte‘ hinaus, für alle einsetzt, die sich in den letzten Jahren für Frauenrechte, Demokratie und eine freie Gesellschaft eingesetzt haben. Es müssen sichere und legale Wege Fluchtwege geschaffen und der Aufenthalt hier lebender afghanischen Menschen muss sichergestellt werden, die hier leben.“

Verwandte Nachrichten

  1. 17. Februar 2021 Gemeinsame Resolution: Wuppertal wird sicherer Hafen
  2. 5. März 2020 Unbegleitete minderjährige Geflüchtete sofort evakuieren!
  3. 5. März 2020 Antrag Aufnahme unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter
  4. 31. August 2017 Geflüchtete sind bei Eheschließungen benachteiligt. Das will Die LINKE ändern!
  5. 28. August 2017 Antrag Geflüchtete integrieren – Dokumentenfrage klären
  6. 10. Februar 2017 Resolution - Keine Abschiebung von Geflüchteten nach Afghanistan
  7. 2. Juni 2016 Antrag Geflüchtete aus den Lagern in Griechenland nach Wuppertal holen