Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

Schaeffler zum Bleiben bewegen

Picasa / Andreas Fischer Wuppertal
Bernhard Sander, Stadtverordneter DIE LINKE Wuppertal
Bernhard Sander, Stadtverordneter DIE LINKE Wuppertal

„Geradezu abstoßend und unsozial“, nennt Bernhard Sander, im Stadtrat für DIE LINKE, die Reaktionen einiger Stadtratsfraktionen auf die Ankündigungen der Schäffler-Familie, den Standort Wuppertal aufzugeben. „Hier stehen 700 qualifizierte Arbeitsplätze auf dem Spiel. Und die eine Fraktion gibt den Kampf auf, ohne überhaupt etwas versucht zu haben. Die andere verteilt bereits das Firmengrundstück“. Sander, Mitglied des neu gebildeten Wirtschaftsausschusses des Stadtrates, schlägt gemeinsame Gespräche mit der Wirtschaftsförderung, der Gewerkschaft und dem Management auf Grundlage des IG Metall-Konzeptes vor.

Der zweitgrößte Industriebetrieb in Elberfeld-West soll geschlossen werden, obwohl der Betriebsrat ein fundiertes Konzept zum Erhalt des Wuppertaler Standortes vorgelegt hat.

Verwandte Nachrichten

  1. 18. April 2013 Gemeinsame Resolution zu FAG Schaeffler
  2. 16. April 2013 Resolution: Solidarität mit den Beschäftigten bei FAG Schaeffler
  3. 16. April 2013 Solidarität mit den Beschäftigten bei FAG Schaeffler