Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

LINKE fordert mindestens eine weitere Gesamtschule

DIE LINKE im Rat sieht sich wieder einmal bestätigt: Die Zahlen der Gesamtschulanmeldungen steigen stetig an. Waren es letztes Jahr noch 300 fehlende Plätze, sind es in diesem Jahr sogar 353 Kinder, die keinen Platz erhielten.

Gunhild Böth, Fraktionsvorsitzende und schulpolitische Sprecherin: „Es ist ein Trauerspiel, dass Jahr um Jahr Hunderte von Kindern nicht ihre Wunschschulform erhalten. Man stelle sich vor, nur 10 Eltern würde ein Gymnasialplatz verweigert, welcher Proteststurm losbräche. Hier muss sich die GroKo endlich bewegen und der Errichtung einer weiteren Gesamtschule zustimmen.“

Zur immer wieder vorgebrachten Klage, dafür sei kein Geld da, stellt Böth fest: „Jedes Kind geht nur einmal zur Schule. Wer also zu einer neuen Gesamtschule geht, belegt nicht gleichzeitig einen Platz in einer anderen Schule. Daher kann man mit Blick auf die Abweisungen ziemlich genau sagen, welche Räume in welchen Schulen leer stünden, würde man ausreichend Gesamtschulplätze schaffen. Leider liegen den Schulausschussmitgliedern die genauen Zahlen bisher nicht vor.“

Verwandte Nachrichten

  1. 30. März 2021 Alle Jahre wieder: Gesamtschulplätze fehlen
  2. 12. Juni 2018 DIE LINKE begrüßt neue Gesamtschule im Wuppertaler Osten
  3. 6. Juli 2017 Schulpolitik: Die FDP und der Elternwille
  4. 22. Februar 2013 Für eine 7. Gesamtschule
  5. 5. Oktober 2010 6. Gesamtschule errichten!