Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

GroKo bei der Umweltspur

Rainer Wiesen
Portrait Bernhard Sander, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal
Portrait Bernhard Sander, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal

Schon zu Beginn der Corona-Pandemie forderte Bernhard Sander, städtebaupolitischer Sprecher der Ratsfraktion DIE LINKE, die Einrichtung einer Umweltspur auf der B7.

„Wir befinden uns noch immer im Krisenmodus. In der Corona-Krise und in der Krise des Klimawandels“, betont Gerd-Peter Zielezinski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, „und auf beide müssen wir reagieren. So wie gehabt, geht es in der Verkehrspolitik in Wuppertal nicht weiter, es muss dringend in Richtung verbesserter ÖPNV und Radverkehr gehen. Da hilft die Blockadepolitik von CDU und SPD nicht weiter. Schließlich hat Wuppertal 3 Jahre B7-Vollsperrung ohne Totalchaos überstanden. Ohne Verkehrswende wird Wuppertal seine Klimaziele nicht erreichen können.“

Verwandte Nachrichten

  1. 8. Januar 2020 DIE LINKE im Rat unterstützt Tempo 30 auf B7
  2. 17. Mai 2019 Bevorzugung des Autoverkehrs ist ein Irrweg