Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

Gemeinsam für den Erhalt des Osterholzes

Picasa / Andreas Fischer Wuppertal
Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Wuppertal
Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Wuppertal

Mit einer Resolution zur Ratssitzung unterstützt DIE LINKE im Rat die Forderungen der Bürgerinitiative „Osterholz Bleibt“ nach einem Runden Tisch, an dem eine ernsthafte Alternativlösungen zur Haldenerweiterung erarbeitet wird.

Gerd-Peter Zielezinski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE: „Es ist an der Zeit, dass sich der Rat der Stadt für die Erhaltung des Waldgebietes ausspricht. Das ist wichtig, da der Rat sich in der Vergangenheit nicht konsequent für die Bewahrung des Waldes eingesetzt und auf eine kritische Stellungnahme zur geplanten Haldenerweiterung verzichtet hat. Anders als in Zeiten der GroKo sollten sich die Stadtverordneten nun eindeutig für Klima-, Umwelt- und Artenschutz einsetzen.“

Auf dieser Basis sollten der Oberbürgermeister, die Vertreter*innen der Kalkwerke Oetelshofen, der Bürgerinitiative „Osterholz Bleibt“ und die Aktivist*innen von „Jeder Baum zählt“ zusammenkommen, um Alternativkonzepte zu entwickeln, die eine Teilrodung des Osterholzes verhindern. In einer Zeit, in der sich die Klimakrise immer weiter zuspitzt, kann es nicht sein, dass Wald als unverzichtbarer CO2-Speicher und grüne Lunge Profitinteressen geopfert wird.

Verwandte Nachrichten

  1. 2. Juli 2021 Wann tagt der Runde Tisch Osterholz?
  2. 18. Juni 2021 Ratssitzung 17.Juni 2021, TOP 4.8 Resolution Runder Tisch Osterholz
  3. 7. Juni 2021 Resolution Osterholz
  4. 1. Juni 2021 Osterholz Bleibt! Rodung verhindern!
  5. 22. März 2021 Fridays for Future und DIE LINKE unterstützen „Osterholz bleibt!“
  6. 8. Juli 2019 Andere Lösungen sind gefordert – LINKE gegen die Abholzung im Osterholz