Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

FOC: Noch ist nichts passiert

Rainer Wiesen
Bernhard Sander, stellvertretender Fraktionsvorsitzender Ratsfraktion DIE LINKE, Wuppertal

Zur drohenden Klage Remscheids wegen der FOC-Pläne in Wuppertal erklärt der stadtentwicklungspolitische Sprecher der LINKEN-Ratsfraktion, Bernhard Sander:

„In der Frage des überdimensionierten Einzelhandels rauschen die bergischen Großstädte wie Lokomotiven aufeinander zu. Das ist auch eine Altlast des selbstherrlichen Stils der GroKo, für die Peter Jung als Aushängeschild abgewählt worden ist.“ Noch existiert für die Flächen auf dem alten Postgelände keine Planungssicherheit für das gesamte Clees-Projekt. Daher besteht die Chance für einen politischen Neubeginn in dieser Frage und für eine Rückkehr zu mehr Kooperation der bergischen Großstädte. Das wäre auch ein Beitrag zur Befriedung des gebeutelten Einzelhandels in Wuppertal. Sander appelliert an die GroKo, die FOC-Pläne zurückzunehmen und in einen offenen Bürgerdialog über die Nutzung der Flächen einzutreten.

Verwandte Nachrichten

  1. 8. November 2019 DIE LINKE steht zur Klage gegen das DOC in Remscheid
  2. 22. April 2015 Tretmine Primark