Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

DIE LINKE weiterhin gegen die Kündigung von Frau Binder

Rainer Wiesen
Portrait Bernhard Sander, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal
Portrait Bernhard Sander, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal

DIE LINKE hat der Bestellung der Geschäftsführer*innen der Pina Bausch Tanztheater GmbH im Finanzausschuss zugestimmt, da sie einem ordentlichen Betrieb nicht im Wege stehen will. Der kulturpolitische Sprecher der Ratsfraktion DIE LINKE, Bernhard Sander, weist aber darauf hin, dass sie die Kündigung  der bisherigen künstlerischen Leiterin weiterhin ablehnt und dass deren Arbeitsgerichtsverfahren um die Wiedereinstellung noch nicht abgeschlossen ist: „Es stellt sich angesichts der kurzen Laufzeit der Verträge sehr wohl die Frage, ob der Personalverantwortliche Dr. Slawig sich vielleicht doch nicht sicher ist, wie tragfähig seine Position in diesem Verfahren ist.“

Angesichts des großen öffentlichen Interesses an den Vorgängen um die fristlose Entlassung der Frau Binder sei es im Übrigen bemerkenswert, dass Kulturdezernent Nocke die Neubestellung mit keinem Wort im Kulturausschuss erwähnt hat, der nur wenige Tage vor dem Finanzausschuss tagte.

Verwandte Nachrichten

  1. 15. August 2019 Stadtspitze betreibt Schmutzkampagne - Die LINKE fordert personelle Konsequenzen
  2. 31. Januar 2019 Antrag Arbeitsprozess Binder: Rücknahme der Revision durch die Stadt
  3. 6. September 2018 Das Tanztheater ist nicht gerettet
  4. 16. Juli 2018 Eigeninteresse der Verwaltungsspitze beschädigt das Tanztheater
  5. 11. Juli 2018 Die Krise des Tanz-Theaters ist eine Krise der Führung