Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

DIE LINKE bedauert Weggang von Berthold Schneider

Picasa / Andreas Fischer Wuppertal
Bernhard Sander, Stadtverordneter DIE LINKE Wuppertal
Bernhard Sander, Stadtverordneter DIE LINKE Wuppertal

Mit Bedauern nehmen wir, DIE LINKE im Rat, zur Kenntnis, dass Opernintendant Berthold Schneider seinen Vertrag mit der Stadt Wuppertal und dem Theater nicht verlängert. Er hat in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen und künstlerischen Lage, in die die damalige Stadtspitze das Opernhaus gebracht hat, die Leitung der Opernsparte übernommen.

Herr Schneider hat den Stellenwert des Hauses in der Stadt erkannt und im dicht besetzten Umfeld das Stadttheater wieder zum Leuchten gebracht.     

„Mit ihm wurde die künstlerische Wiederbelebung und Modernisierung erfolgreich eingeleitet“, bewertet Bernhard Sander, der die Kultursparte für DIE LINKE im Rat vertritt, Schneiders Wirken. „Wir werden uns bemühen, von diesem Niveau aus, das Haus mit der gesamten künstlerischen und technischen Belegschaft weiterzuentwickeln.“ So sei der Ratsbeschluss für die Erneuerung in der technischen Infrastruktur des Opernhauses auch als eine implizite Bestandsgarantie für die Sparte zu verstehen.

Verwandte Nachrichten

  1. 29. Januar 2016 Späte Opfer am Wuppertaler Opernhaus – Sparen kostet
  2. 11. Mai 2015 DIE LINKE im Rat freut sich auf den neuen Intendanten des Opernhauses und warnt vor erneuten Kürzungen
  3. 14. November 2014 Kamiokas Dementi ohne Wert
  4. 2. Mai 2014 Antrag Theater-Oper-Ensemble
  5. 20. Februar 2014 Kamioka plant ohne Ensemble - Jung weiß nicht was er will
  6. 2. Oktober 2013 Verzicht auf Opern-Ensemble
  7. 11. September 2013 Festes Opernensemble bleibt - Ein Etappensieg für die Bürgergesellschaft
  8. 17. Juli 2013 Opernhaus - Politische Kultur?
  9. 16. Juli 2013 Personalsituation Opernhaus Wuppertal
  10. 12. Juli 2013 Falsches Signal in der Oper
  11. 13. Februar 2012 Kürzungspakt: Operation mit der Axt!
  12. 2. Februar 2011 Kulturkooperation – Fusion oder Kernschmelze
  13. 2. Februar 2011 Vorstellung des actori-Gutachtens: Kulturpolitische Kooperations- und Fusionszenarien für das bergische Städtedreieck