Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

Baumschutzsatzung: – Mehrheit steht mit Stimmen der LINKEN

Rainer Wiesen

Nicht nur CDU und Grüne wollen die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung. Bereits im Januar 2019 hatte DIE LINKE im Rat dies gefordert. Gemeinsam mit dem Kernbündnis wird DIE LINKE für die Baumschutzsatzung stimmen!

Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE: „Dem Argument, eine Satzung würde einen bürokratischen Aufwand bedeuten, kann man mit der Forderung nach mehr Mitarbeiter*innen im Umweltschutz begegnen. Diese könnten aus den Gebühren und Ausgleichszahlungen finanziert werden. Wie in der Vergangenheit werden nur wenige Menschen einen Antrag zur Baumfällung stellen, die einen triftigen Grund dafür anführen können und somit eine Aussicht auf Erfolg sehen. Deshalb spricht der Umstand, dass in der Vergangenheit bei den Anträgen in 9 von 10 Fällen der Baum entfernt werden durfte, nicht gegen eine Baumschutzsatzung. Wir erwarten, dass das Kernbündnis nun endlich liefert.“ 

Verwandte Nachrichten

  1. 8. Juli 2019 Andere Lösungen sind gefordert – LINKE gegen die Abholzung im Osterholz
  2. 19. Februar 2019 Gemeinsamer Antrag: Mehr Grün in der Stadt: Bäume, Dachbegrünung und Grünflächen
  3. 18. Januar 2019 Antrag Neueinführung einer Baumschutzsatzung
  4. 29. November 2018 Antrag Erhalt gesunder Bäume bei Planungen festschreiben