Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anfrage im Ausschuss Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit, 28. Oktober 2014

Anfrage: Polizeieinsätze Nordstadt

VO/0638/14

Nach den Großaufgeboten der Polizei in der Elberfelder Nordstadt im Zusammenhang mit den Hausbesetzungen stellen sich einige Fragen:

 

1.) Gibt es in Wuppertal analog zu Hamburg und Köln sogenannte Gefahrengebiete oder ähnliche Sonderrechtszonen?

VO/0638/14

Sehr geehrter Herr Todtenhausen,

nach den Großaufgeboten der Polizei in der Elberfelder  Nordstadt im Zusammenhang mit den Hausbesetzungen stellen sich einige Fragen:

1.)   Gibt es in Wuppertal analog zu Hamburg und Köln sogenannte Gefahrengebiete oder ähnliche Sonderrechtszonen?

2.)   Wenn ja, bitte genaue Gebiets- und Grenzangaben

3.)   Wenn ja, welche besonderen Vorschriften gelten dort bzw.

welche besonderen Ge- und Verbote ?

4.)   Wie hoch waren die Kosten des Polizei-Einsatzes vom 30.8.2014 in der Elberfelder Nordstadt im Umfeld der Marienstr.? Falls nicht in Kosten beantwortbar, dann ersatzweise: Wie viele Polizist/innen waren für wie viele Stunden im Einsatz mit wie vielen Mannschaftswagen bzw. anderen Fahrzeugen?

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Jörg-Henning Schwerdt

Hier die Antwort der Verwaltung

Verwandte Nachrichten

  1. 8. Mai 2020 Die Ratsfraktion DIE LINKE verurteilt den Polizeieinsatz am 1. Mai 2020 auf‘s Schärfste!
  2. 4. Mai 2020 Übler Polizeieinsatz in der Nordstadt
  3. 1. September 2014 Besser die Jugend besetzt leere Häuser als fremde Länder