Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

LINKE mahnt breites Bündnis für die Kinder an

DIE LINKE im Rat hat sich in einem Gespräch mit Lisa Isabell Wiese von der Gewerkschaft ver.di über die vertrackte Lage in den Wuppertaler Kitas informiert. Es werden immer mehr Einrichtungen benötigt und auch gebaut. Aber es fehlt das Personal. Aktuell sind schon 45 Stellen in unseren KiTas unbesetzt, sagte Dirk Krüger für DIE LINKE im Jugendhilfe-Ausschuss. Die Stadt kann sich wegen des Stärkungspaktes nur eine Bezahlung an den Untergrenzen des Tarifvertrages leisten. Aus diesem Grund bleiben auch Leitungsstellen oft nicht besetzt. Man war sich mit der Gewerkschaft einig, dass dies letztlich ein Landesproblem sei. Das Problem wird noch dadurch verschärft, dass Wuppertal immer noch nicht die gesetzlich vorgeschriebene Mindestzahl an Plätzen erreicht habe. Dazu müssen noch mindestens 120 zusätzliche Stellen bei der Stadt geschaffen werden.

Der Oberbürgermeister hatte noch in seiner Neujahrsbotschaft ein „Bündnis gegen die Armut“ vorgeschlagen. Andreas Mucke hatte unter anderem gesagt: „Wir müssen aber auch alles dafür tun, um gute Bildung und gute Startbedingungen für unsere Kinder zu schaffen: Wir werden daher auch im kommenden Jahr zahlreiche Kindertageseinrichtungen neu in Betrieb nehmen und müssen dringend weitere planen, denn wir haben hier noch einen großen Nachholbedarf. … Wir dürfen es nicht hinnehmen, dass ein Drittel der Kinder in unserer Stadt in Armut lebt.“ Die LINKE unterstützt dieses Vorhaben, aber gleichzeitig stellt sie klar: „Es müssen nicht nur ausreichend KiTa-Plätze geschaffen werden, sondern muss auch ausreichend qualifiziertes Fachpersonal eingestellt werden. Zurzeit reicht das Personal nicht einmal für die vorhandenen KiTas aus!“

Verwandte Nachrichten

  1. 9. Mai 2019 Erzieher*innenmangel: LINKE empört über Verwaltungsreaktion
  2. 8. März 2019 Antrag Attraktivitätssteigerung der Arbeitsplätze in städtischen Wuppertaler KiTas
  3. 22. Januar 2019 Antrag Personalwerbemaßnahmen Erzieher*innen
  4. 29. März 2017 LINKE-Fraktion unterstützt Diakonie bei Kampagne „kitastrophal“
  5. 3. Juni 2015 Gemeinsame Resolution: Streik der Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten
  6. 13. Juni 2013 Eltern ohne Ganztagsplatz: DIE LINKE im Rat für weitere Plätze
  7. 19. Mai 2010 Ganztagsbetreuung muss Pflichtaufgabe der Kommunen werden