Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE

Humane Drogenpolitik fortsetzen - Ja zum neuen Café- Cosa

DIE LINKE hat in der vergangenen Ratssitzung gegen die modifizierte Gestaltung des Wupperparks gestimmt, da von der ursprünglich geplanten Schaffung einer großzügigen und übersichtlichen Grünfläche mit Erholungscharakter für die Wuppertaler BürgerInnen so gut wie nichts übrig geblieben ist.

Die Ablehnung bezieht sich aber nicht auf den Standort des neuen Café- Cosa.

Die DrogengebraucherInnen benötigen, wie in der Vergangenheit, einen Aufenthaltsort. Diese Einrichtung hat sich ohne Wenn und Aber bewährt.

Diese Einrichtung ist für DIE LINKE ein unverzichtbarer Bestandteil einer humanen Drogenpolitik, die in unserer Stadt schon seit 20 Jahren im Konsens praktiziert wird.

Die Stadt gehört allen Bürgerinnen und Bürgern!

Verwandte Nachrichten

  1. 29. Juni 2018 DIE LINKE fordert keine Ausgrenzung von Gästen des Cafés Cosa
  2. 14. August 2017 Drogen und andere Probleme
  3. 8. August 2017 Ja zum neuen Café- Cosa – Humane Drogenpolitik fortsetzen!