Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag zur Ratssitzung, 24. September 2018

Ergänzungsantrag zu TOP 8.8., VO/0759/18, Aufhebung und Vertagung der Beschlüsse zur Entlastung der Organe der Wuppertal Marketing GmbH für das Geschäftsjahr 2017

VO/0772/18

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Rat der Stadt Wuppertal möge entscheiden:

Die Vorlage VO/0759/18, Aufhebung und Vertagung der Beschlüsse zur Entlastung der Organe der Wuppertal Marketing GmbH für das Geschäftsjahr 2017 wird um folgenden Punkt ergänzt:

4. Das Rechtsgutachten der Rechtsanwaltskanzlei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wird vollständig veröffentlicht.

Begründung:

In der Begründung der Beschlussvorlage wird das von der in Compliance-Fragen erfahrene Gutachten auszugsweise dokumentiert. Der gesamte Komplex, der das rechtwidrige Geschäft der Wuppertal Marketing Gesellschaft mit der Bochumer Werbefirma ASS behandelt, ist von großem gesellschaftlichem Interesse. In der Aufarbeitung hat es oft an Transparenz gefehlt. Die Veröffentlichung des Gutachtens dient dazu, das bisherige Transparenzdefizit auszugleichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Gunhild Böth                                    Gerd-Peter Zielezinski

Fraktionsvorsitzende                      Fraktionsvorsitzender

Verwandte Nachrichten

  1. 25. September 2018 Entlastung der WMG gerät zur Posse im Rat
  2. 19. September 2018 Wuppertaler Marketinggesellschaft (WMG): DIE LINKE empört über Verhalten der GroKo
  3. 13. September 2018 ASS-Geschäft - Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat des WMG unzulässig
  4. 15. März 2018 Der Rat der Stadt und das ASS-Geschäft
  5. 27. Juni 2017 Fragen der Ratsfraktion DIE LINKE zur „aktuellen halben Stunde“ in der Sonderratssitzung vom 26. Juni 2017 zu den Vorgängen um die KfZ-Zulassungen von ASS Bochum in Wuppertal.