Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag zur Ratssitzung, 23. September 2019

Antrag Bildung einer Begleitkommission im Zusammenhang mit der Besetzung der Leitung des Tanztheaters Wuppertal

VO/0874/19

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Rat der Stadt Wuppertal möge beschließen:

Zur Begleitung des Aufklärungsantrages des Oberbürgermeisters wird eine Kommission eingerichtet, in der die 5 stärksten Fraktionen stimmberechtigt vertreten sind. Die Kommission ist berechtigt, Berichte anzufordern, Mitglieder des Verwaltungsvorstandes, Mitglieder des Beirats Tanztheater Wuppertal, Mitarbeiter*innen und weitere Beteiligte anzuhören und Stellungnahmen und Empfehlungen abzugeben, um die politischen und verwaltungsseitigen Vorgänge im Zusammenhang mit der Besetzung der Leitung des Tanztheaters seit 2017 transparent zu machen und so zu ordnen, dass festgestellte Probleme nicht mehr auftreten können.

Begründung:

Wir stimmen mit dem Oberbürgermeister darin überein, dass es das oberste Ziel sein muss, Ruhe ins Tanztheater zu bringen. Aber Ruhe entsteht vor allem, wenn Unsicherheit beseitigt ist, wenn gesicherte Informationen den Raum für Spekulation so weit wie möglich begrenzen, also Aufklärung, Transparenz und Gerechtigkeit einziehen können.

Als Stadtrat haben wir die Funktion, für diese Informationssicherheit zu sorgen sowie aus den objektiven organisatorischen Fehlern zu lernen, die Spielräume für persönliches Fehlverhalten zu begrenzen.

Mit freundlichen Grüßen

Gunhild Böth                        Gerd-Peter Zielezinski

Fraktionsvorsitzende       Fraktionsvorsitzender

Verwandte Nachrichten

  1. 18. Oktober 2019 Slawig verantwortet 750.000 Euro Schaden für das Tanztheater
  2. 4. September 2019 Anfrage Interne Revision Tanztheater Wuppertal