Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jürgen Köster, Bezirksvertreter DIE LINKE in der BV Ronsdorf

Schließung der GGS Kratzkopfstraße gestoppt

In der November-Sitzung der BV Ronsdorf berichtete Frau Fahrenkrog vom Stadtbetrieb Schule darüber, dass entgegen früherer Prognosen die Schüler-Anmeldungen zu den Ronsdorfer Grundeschulen wieder gestiegen sei. Es müssen sogasr 2 Eingangsklassen mehr als bisher gebildet werden.

Daraufhin haben die Linke und die WfW den Antrag gestellt, die geplante Schließung der GGS Kratzkopfstraße zu stoppen, um den offenbar wieder wachsenden Schülerzahlen gerecht zu werden.

Begründet wird der Antrag auch damit, dass wegen bereits realisierter und noch geplanter Neubaugebiete im Einzugsbereich der Grundschule Kratzkopfstraße eine erhöhte Zahl von Anmeldungen zu erwarten sei.

Im übrigen könnten noch freie Kapazitäten genutzt werden, um dort eine Kita einzurichten, wodurch zumindest ein Neubau überflüssig wäre.

Dieser Antrag wurde von uns auf der BV-Sitzung am 16.2.2016 eingebracht und von SPD, Grünen sowie der FDP unterstützt. Die CDU versuchte zunächst, diese Entscheidung bis zum Jahresende hinauszuzögern. Als deren Vertreter dann merkten, dass sie sich mit ihrer Haltung isolieren würden, haben auch sie für unseren Antrag gestimmt, so dass der Beschluss für den Erhalt der GGS Kratzkopfstraße letztendlich eintimmig ausfiel.

Gespannt sind wir jetzt darauf, wie sich die Stadtverordneten aus Ronsdorf verhalten werden. Zuletzt haben sie bei anderen Entscheidungen gegen klare Beschlüsse der BV gestimmt und damit nicht nur die Entscheidung der BV ignoriert, sondern auch ihre eigenen Bezirksvertreter blamiert.