Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Georg Dieker-Brennecke

DIE LINKE unterstützt das Anliegen der Initiative „Osterholz bleibt!

DIE LINKE unterstützt das Anliegen der Initiative „Osterholz bleibt!

Nachdem im letzten Jahrzehnt schon gehörige Naturflächen dem Tagebau der Firma Oetelshofen haben weichen müssen, steht nun offenbar im Osterholz die Rodung von 5 ha altem Buchenwald bevor, um Platz für eine weitere riesige Abraumhalde zu schaffen. Mit ökologischer Nachhaltigkeit und schonendem Umgang mit den natürlichen Ressourcen hat das nichts zu tun, geht doch dieses Waldstück als gewachsene Naturfläche für immer verloren.  Das Osterholz wird wieder etwas kleiner. Der Kalkabbau der Fa. Oetelshofen ist nur deshalb profitabel, weil die ökologischen Kosten als „Ewigkeitslasten“ der Allgemeinheit aufgebürdet werden. Das Osterholz ist unersetzlich als „grüne Lunge“, CO2-Speicher und Reservat für die Artenvielfalt. Vor allem aber ist das Osterholz ein beliebtes Naherholungsgebiet direkt vor der Haustür für uns Vohwinkler.

 

Verwandte Nachrichten

  1. 2. Juli 2021 Wann tagt der Runde Tisch Osterholz?
  2. 18. Juni 2021 Ratssitzung 17.Juni 2021, TOP 4.8 Resolution Runder Tisch Osterholz
  3. 22. März 2021 Fridays for Future und DIE LINKE unterstützen „Osterholz bleibt!“
  4. 16. August 2019 Zweierlei Maß beim Baumfällen
  5. 12. Juli 2019 Ratssitzung 11. Juli 2019, TOP 3 (vormals TOP 9.2) VO/0422/19 Planfeststellungsverfahren für die Erweiterung der Halde Oetelshofen - Stellungnahme der Stadt Wuppertal –
  6. 8. Juli 2019 Andere Lösungen sind gefordert – LINKE gegen die Abholzung im Osterholz