Zum Hauptinhalt springen

Anfrage Inklusion: Ausbildung bei Stadt Wuppertal

VO/0087/22

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Jugendlichen mit Handicap steht die Berufswahl bei der Ausbildungssuche generell völlig frei. Nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerkerverordnung (HwO) haben Menschen mit Beeinträchtigung den Anspruch in jedem anerkannten Ausbildungsberuf ausgebildet zu werden.

In welchem Umfang bietet die Stadt Praktika- und Ausbildungsplätze für Menschen mit Behinderung an?

Wie viele Menschen mit Behinderung hat die Stadt seit 2010 ausgebildet und übernommen? Bitte auch in % zu den Gesamtbeschäftigtenzahlen angeben.

In welchen Ressorts finden sich Praktika- und Ausbildungsplätze? Bitte nach Ressort und den angebotenen Plätzen aufschlüsseln

Wie ist die Resonanz auf die Stellenangebote?

Wie bewirbt die Stadt als Ausbilderin diese Stellen?

 

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Herhaus               Gerd-Peter Zielezinski

Fraktionsvorsitzende

Hier die Antwort der Verwaltung

Verwandte Nachrichten

  1. 18. März 2016 Entlastung der Kommunen nicht auf Kosten der Inklusion