Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anfrage Betriebliche Mehrkosten für den ÖPNV durch den Döppersberg-Umbau

VO/0078/16

durch die Verlagerung des Busbahnhofs Döppersberg auf die Höhe des Hauptbahnhofs werden sich Fahrwege und ‑zeiten von und zum Busbahnhof verlängern. Hierdurch sind erhöhte Betriebs- und Personalkosten, bei eventuell auf einzelnen Linien erforderlichem Mehreinsatz von Fahrzeugen auch zusätzliche Fixkosten abzusehen.

VO/0078/16

Sehr geehrter Herr Dittgen,

durch die Verlagerung des Busbahnhofs Döppersberg auf die Höhe des Hauptbahnhofs werden sich Fahrwege und ‑zeiten von und zum Busbahnhof verlängern. Hierdurch sind erhöhte Betriebs- und Personalkosten, bei eventuell auf einzelnen Linien erforderlichem Mehreinsatz von Fahrzeugen auch zusätzliche Fixkosten abzusehen.

Wir bitten um eine Darstellung des (auf Grundlage des derzeitigen Fahrplanangebots bei ansonsten unveränderten Betriebsbedingungen) zu erwartenden Mehraufwands nach folgenden Kriterien:

–   Mit welchem zusätzlichen Fahrweg- und ‑zeitbedarf je Fahrt rechnen WSW und Verwaltung?

–   Wie hoch sind die insgesamt daraus resultierenden zusätzlichen Betriebskosten (Treibstoff, Verschleiß u.Ä.)?

–   In welchem Umfang werden sich die verlängerten Fahrzeiten auf die Personalkosten auswirken?

–   Auf wie vielen Linien ist mit einem erforderlichen Mehreinsatz von Fahrzeugen zu rechnen?

–   Wie hoch sind die damit verbundenen zusätzlichen Kosten (Fahrzeug-Spitzenbedarf, Mehraufwand für evtl. ineffizientere Fahrzeugumläufe)?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Pauli

Mitglied im Ausschuss für Verkehr