Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Neues aus der Fraktion
Rainer Wiesen
Portrait Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE, Wuppertal

Ratsfraktion DIE LINKE

Seilbahn: LINKE besteht auf Ratsbürgerentscheid

 DIE LINKE äußert erhebliche Zweifel, ob die Aussage der Beschlussvorlage belastbar ist, das Haushalt und Bürger durch den Seilbahnbau nicht belastet würden. „Wenn die WSW das wirtschaftliche Risiko tragen müssen, besteht die Gefahr, dass die Kosten und erwartbaren Kostensteigerungen durch sogenannte >Optimierungen des Angebots<, also Leistungseinschränkungen bei den Bussen und Mehrbelastung ihrer Beschäftigten, aufgefangen werden“, analysiert der verkehrspolitische Arbeitskreis der Fraktion DIE LINKE. Weitere Prüfungen der Beschlussvorlage sind nötig. „Anhand der umfangreichen Anlagen zum Grundsatzbeschluss muss geprüft werden, ob alle Fragen aus dem Bürgergutachten hinreichend beantwortet werden.“ Unklar ist, welche Linien und Abfahrtszeiten gestrichen werden, wenn 700000 Bus-Kilometer eingespart werden sollen.

„DIE LINKE im Rat besteht auf ihrer Forderung, dass der Rat die Entscheidung über den Seilbahnbau in die Hände der Bürgerinnen und Bürger legt, wie es DIE LINKE bereits in einem abgelehnten Antrag im März des vergangen Jahres gefordert hatte“, markiert Gerd-Peter Zielezinski die Position seiner Fraktion. Um eine breite Diskussion in der Stadt zu ermöglichen und die Aussagekraft des Ergebnisses zu fördern, fordert DIE LINKE, dass die Bürgerinnen und Bürger am Tag der Bundestagswahl abstimmen sollen.

Verwandte Nachrichten

  1. 19. Februar 2019 Gemeinsamer Ergänzungsantrag T.O.P. "Sachstandsbericht zum Seilbahnprojekt" - Durchführung einer Bürgerbefragung
  2. 20. Dezember 2017 Bahnhofsgebäude - Kein Weihnachtsgeschenk
  3. 20. Dezember 2017 Bahnhofsgebäude - Kein Weihnachtsgeschenk
  4. 10. Juli 2017 Ergänzungsantrag zum TOP 11.1.1. und 11.1.2., VO/0054/17 „Rechtliche Prüfung überprüfen – Erkundigungen in Duisburg einziehen„
  5. 18. April 2017 Anfrage Wirtschaftlichkeitsberechnungen Projekt Seilbahn
  6. 18. Januar 2017 Ratsbürgerentscheid zur Seilbahn - FDP übernimmt Forderung der LINKEN
  7. 7. März 2016 Änderungsantrag zu VO/0161/16, Projekt Seilbahn: Einstieg in die qualifizierte ergebnisoffene Prüfung mit begleitender Bürgerbeteiligung Antrag der Ratsfraktion DIE LINKE vom 4. März 2016

DIE LINKE im Rat

Unsere Fraktionszeitung

Download der aktuellen Ausgabe als pdf-Datei:

Zur aktuellen Ausgabe LiR 43

aus dem Inhalt:

Seite 1

Seilbahn für Wuppertal - Alles schön oder was?

Primark - Eine Schande für die Stadt von Adolph Kolping und Friedrich Engels

Seite 2
Kindertagespflege: „Wir arbeiten für weniger als Mindestlohn!“
KiTa-Plätze stehen leer – Erzieher*innen müssen her!
Geht der OB schon 2020 in Rente?

Seite 3
Integrationspauschale passgenau einsetzen – keine Haushaltslöcher stopfen!
Das neue 5. Dezernat
Gewinnen Grüne den Machtpoker mithilfe von Neonazis?
Jobcenter Wuppertal trägt Verantwortung für die Rechtsbrüche der bit gGmbH
Schwer-in-Ordnung-Ausweis
Wahlrecht für alle Menschen mit Behinderung
Seniorentreff Carnaper Platz

Politikwechsel im Tal - Wir alle sind Wuppertal

Kommunalwahlprogramm 2014

Die 12 Punkte des Kommunalwahlprogramms bilden die Grundlage der politischen Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal.

Anträge und Anfragen

Die Anträge und Anfragen der Ratsfraktion DIE LINKE sind hier zu finden!

Kontaktadresse:

Ratsfraktion der offenen Liste

DIE LINKE Wuppertal

Johannes-Rau-Platz 1,

Zi. A-312

42275 Wuppertal
fon/fax:

(49) 0202 563 6677
e-mail:

ratsfraktion@dielinke-wuppertal.de

Bürozeiten

Mo. 10:00 – 16:00 Uhr

Di. – Fr. 10:00 – 13:00 Uhr