Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Neues aus der Fraktion

Ratsfraktion DIE LINKE

Schokoticket - Kinder haften nicht mehr für ihre Eltern

Nach Informationen des Kinderschutzbundes im Juni, dass Schüler*innen das Schokoticket verweigert wurde, weil die Familie Schulden bei den WSW haben, ergriff DIE LINKSFRAKTION die Initiative und stellte einen Antrag im Stadtrat, um dieses unhaltbare und unsoziale Vorgehen abzustellen.

Leider wurde dieser Antrag, obwohl dringlich wegen des frühen Schuljahrbeginns, nicht behandelt und auf den Schulausschuss im September verschoben.

Dennoch hat der Antrag gewirkt: Der Sozial-/Schuldezernent Dr. Kühn hat diese unglaubliche Angelegenheit in die Hand genommen und mit dem WSW-Vorstand gesprochen, um weitere Peinlichkeiten zu vermeiden. Ergebnis: ALLE Schüler*innen erhalten ein Schokoticket, wenn sie es beantragen, selbst die, die kein Konto haben.

Gunhild Böth, schulpolitische Sprecherin und Fraktionsvorsitzende: „Wir sind froh darüber, dass durch unseren Antrag diese Regelung erreicht wurde. Links wirkt!“

Hinweis: Diejenigen, die Hartz IV-, Sozial- oder Asylleistungen erhalten, müssen nach dem Schulgesetz KEINEN Eigenanteil von derzeit 12€ zahlen!


DIE LINKE im Rat

Unsere Fraktionszeitung

Download der aktuellen Ausgabe als pdf-Datei:

Zur aktuellen Ausgabe LiR 44

aus dem Inhalt:

Seite 1

Marode Schulen - aber die Ungleichbehandlung geht weiter

Der "Else" reicht es - Sanierung jetzt

Seite 2
Wird der Döpps noch 25 Millionen Euro teurer?
Keine Stadtentwicklung aber eine Imagebroschüre

Tanz-Theater im Stadtrat

Seite 3
Endlose Geschichte Wupperpark
Fridays for Future Bürgerantrag zum Klimanotstand vertagt
Streit um die Outlet-Center

Seite 4
Jeder Baum zählt
Bäume umlegen an der Wupper
Regionalplan – wie viele Wohnungen brauchen wir?
Nazibedrohungen in Wuppertal – DIE LINKE fragt die Polizei

Seite 5
Sexualisierte Gewalt – Anzeigeerstatten oder nicht?
DIE LINKE im Rat gratuliert Tacheles Hartz IV zu großen Teilen verfassungswidrig
DIE LINKE im Rat berät mit Sozialverbänden
Forderung der LINKEN erfüllt: Änderungen beim Wuppertal-Pass
Schulmittagessen – noch nicht für Alle
Schwer-in-Ordnung-Ausweis regt zum Nachdenken an

Seite 6
Haushalt: Bettdecke an allen Ecken zu kurz
Bürgerbeteiligung mit Licht und Schatten
Geschlechtergerechtigkeit im städtischen Haushalt – alles Unfug oder was?
Schuldenlast der Stadt Altschuldenfonds muss her

Politikwechsel im Tal - Wir alle sind Wuppertal

Kommunalwahlprogramm 2014

Die 12 Punkte des Kommunalwahlprogramms bilden die Grundlage der politischen Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal.

Anträge und Anfragen

Die Anträge und Anfragen der Ratsfraktion DIE LINKE sind hier zu finden!

Kontaktadresse:

Ratsfraktion der offenen Liste

DIE LINKE Wuppertal

Johannes-Rau-Platz 1,

Zi. A-312

42275 Wuppertal
fon/fax:

(49) 0202 563 6677
e-mail:

ratsfraktion@dielinke-wuppertal.de

Bürozeiten

Mo. 10:00 – 16:00 Uhr

Di. – Fr. 10:00 – 13:00 Uhr