Zum Hauptinhalt springen
Neues aus der Fraktion
Picasa / Andreas Fischer Wuppertal
Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Wuppertal
Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Wuppertal

Ratsfraktion DIE LINKE

Ehemalige Pädagogische Hochschule: Alle Zeichen stehen auf Abriss

Zu dem Verwaltungsvorschlag, einen Neubau in Modulbauweise auf dem Gelände der ehemaligen Pädagogischen Hochschule zu erreichten, erklärt Gerd-Peter Zielezinski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE: „Hier zeigt sich wieder einmal, dass Stadtspitze und Verwaltung es nie wirklich in Erwägung gezogen haben, die Gebäude der ehemaligen Pädagogischen Hochschule zu erhalten und nachhaltig zu nutzen. Wir sind noch immer der Ansicht, dass für eine Weiternutzung der Gebäude die Asbestsanierung nicht in dem Umfang hätte stattfinden müssen. Der Abriss war von Anfang an das Mittel der Wahl. Während der Asbestsanierung bis heute waren und sind die Gebäude nicht in dem Maße gesichert, um witterungsbedingte Schäden auszuschließen. Besonders die zweimalige Ablehnung eines unabhängigen Gutachtens, dessen Finanzierung die Wuppertalbewegung angeboten hatte, deutet in diese Richtung.“  

Was mit den Modulbauten geschehen soll, wenn sie nicht mehr als Ersatzstandort für Schulen benötigt werden, lässt die Verwaltung offen: Entweder bleibt der Neubau bestehen oder die Module werden wieder abgebaut. „Der geplante Abriss und die nicht gesicherte Nachnutzung der Module, lassen uns weiterhin befürchten, dass das Areal auf der Hardt früher oder später als Bauland für „gehobene“ Wohnbebauung genutzt werden soll“, resümiert Zielezinski.

Verwandte Nachrichten

  1. 29. Oktober 2021 Antrag Controlling Bericht Abriss – und Baufortschritt Gelände Alte Pädagogische Hochschule
  2. 26. Oktober 2021 Anfrage Fortgang Abriss ehemalige Pädagogische Hochschule
  3. 26. Mai 2021 Anfrage Ausschreibung der Asbestsanierung Gebäude der ehem. Pädagogischen Hochschule
  4. 11. Mai 2021 Ratssitzung 10. Mai 2021, TOP 11.1, Ersatzquartiere für das Ganztagsgymnasium Johannes Rau und die Else Lasker-Schüler-Gesamtschule während der jeweiligen Sanierungszeiten
  5. 9. Februar 2021 Gebäude der ehemaligen Pädagogischen Hochschule - Dem Abriss einen Schritt näher
  6. 8. Februar 2021 Antrag Neuf. Pädagogische Hochschule - Einholung eines unabhängigen Gutachtens
  7. 5. Februar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule – Sicherung der Kunstwerke
  8. 29. Januar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule - Vollständiger Baustopp
  9. 11. Januar 2021 Alte Pädagogische Hochschule - Abriss sofort stoppen-Gebäude erhalten!
  10. 14. Oktober 2020 Abriss Pädagogische Hochschule Hardt: DIE LINKE fordert Moratorium
  11. 9. September 2020 Auch Grüne für Wohnbebauung auf der Hardt?
  12. 16. März 2015 Eine gegen Alle - Wohnbebauung Hardt
  13. 21. März 2014 Die Hardt muss Naherholungsgebiet bleiben

Kommunalwahl 2020

SOZIAL! ÖKOLOGISCH! LINKS!

Kommunalwahl-Programm 2020

Dieses Programm ist die Richtschnur für das kommunale Handeln für die Fraktion DIE LINKE. Wir wollen den Menschen
die Gewissheit bieten, dass die Grundwerte soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit für DIE LINKE bei den künftigen
kommunalen Entscheidungen vorne stehen.

DIE LINKE im Rat

Unsere Fraktionszeitung

Download der aktuellen Ausgabe als pdf-Datei:

Zur aktuellen Ausgabe LiR 50

aus dem Inhalt:

Seite 1

  • Liebe Leser*in
  • Erfolg für die Bürgerinitiative „BuGa – So nicht“

SEITE 2

  • Nein zum Krieg, nein zum Völkerrechtsbruch durch Russland, für Deeskalation und Abrüstung
  • Lasst die Menschen in Wuppertal zu Leuchttürmen werden!
  • Stadt braucht kein drittes Rathaus
  • Städtischer Haushalt unter Druck
  • Kein geeigneter Zeitpunkt, um sich vom Kämmerer zu trennen
  • Pallas Athene eingelagert

SEITE 3

  • Veränderung fängt in der Lokalpolitik an
  • Osterholz – Der Kampf geht weiter
  • Bürgerantrag von Fridays for Future
  • Zu wenig Sitzmöglichkeiten – Ohne Verzehrzwang

 

Politikwechsel im Tal - Wir alle sind Wuppertal

Kommunalwahlprogramm 2014

Die 12 Punkte des Kommunalwahlprogramms bilden die Grundlage der politischen Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal.

Anträge und Anfragen

Die Anträge und Anfragen der Ratsfraktion DIE LINKE sind hier zu finden!

Kontaktadresse:

Ratsfraktion DIE LINKE Wuppertal

Besuche bitte nach Absprache, telefonisch oder per E-Mail.

Vielen Dank

Johannes-Rau-Platz 1,

Zi. A-312

42275 Wuppertal

fon/fax:

(49) 0202 563 6677
e-mail:

ratsfraktion@dielinke-wuppertal.de