Zum Hauptinhalt springen
Neues aus der Fraktion
Picasa / Andreas Fischer Wuppertal
Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Wuppertal
Gerd-Peter Zielezinski, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Wuppertal

Ratsfraktion DIE LINKE

DIE LINKE im Rat beantragt Sondersitzung des Rates

Picasa / Andreas Fischer Wuppertal
Susanne Herhaus, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE Wuppertal
Susanne Herhaus, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE Wuppertal

Gerd-Peter Zielezinski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE: „Wir sehen es als dringend geboten an, dass sich der Rat in einer Sondersitzung mit dem Baustopp an den Gebäuden der ehemaligen Pädagogischen Hochschule befasst. Der Abriss der Gebäude ist nicht mehr zwingend gegeben.  Die Voraussetzungen unter denen der Ratsbeschluss zu VO/0474/20 zustande kam, liegen nicht mehr vor. Laut Verwaltung gehen die Asbestsanierungsarbeiten weiter. Was Bürger*innen aber sehen, lässt vermuten, dass unter dem Mantel der Schadstoffbeseitigung die Gebäude in einen Zustand gebracht werden, der eine spätere Nutzung zu wirtschaftlich akzeptablen Kosten nicht zulässt.

Susanne Herhaus, Co-Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE erläutert: „Bevor weiter Gremien über die Zukunft der Gebäude entscheiden, brauchen wir Stadtverordnete ein unabhängiges Gutachten über den Zustand der Gebäude, der Kosten für eine Sanierung und welche Maßnahmen der Asbestsanierung dafür notwendig sind. Zu dessen Finanzierung hatte sich die Wuppertal-Bewegung bereit erklärt. Den vollständigen Baustopp – auch der Asbestsanierung – brauchen wir, damit die Gutachter*innen möglichst unzerstörte Gebäude vorfinden.“

Verwandte Nachrichten

  1. 5. Februar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule – Sicherung der Kunstwerke
  2. 29. Januar 2021 Dringende Entscheidungen zu den Gebäuden auf der Hardt
  3. 29. Januar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule - Einholung eines unabhängigen Gutachtens
  4. 29. Januar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule - Vollständiger Baustopp
  5. 13. Januar 2021 Baustopp auf der Hardt: Jetzt aber wirklich
  6. 23. Oktober 2020 Antrag Ehemalige Pädagogische Hochschule - Gutachten und Moratorium
  7. 14. Oktober 2020 Abriss Pädagogische Hochschule Hardt: DIE LINKE fordert Moratorium
  8. 8. Oktober 2020 Ehemalige PH auf der Hardt – noch Fragen offen
  9. 16. März 2015 Eine gegen Alle - Wohnbebauung Hardt

Kommunalwahl 2020

SOZIAL! ÖKOLOGISCH! LINKS!

Kommunalwahl-Programm 2020

Dieses Programm ist die Richtschnur für das kommunale Handeln für die Fraktion DIE LINKE. Wir wollen den Menschen
die Gewissheit bieten, dass die Grundwerte soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit für DIE LINKE bei den künftigen
kommunalen Entscheidungen vorne stehen.

DIE LINKE im Rat

Unsere Fraktionszeitung

Download der aktuellen Ausgabe als pdf-Datei:

Zur aktuellen Ausgabe LiR 51

aus dem Inhalt:

Seite 1

  • Haushalt  2022 Finanznot spitzt sich zu

SEITE 2

  • Steigende Energiekosten – Unterstützung auch für Geringverdienende möglich
  • Moratorium Energiesperren - Strom- und Gassperren gehören verboten
  • Gebäudemanagement Wuppertal - Wichtige Bauprojekte weit in die Zukunft verschoben
  • Wohnen ist ein Menschenrecht
  • „Tiny-Forest“ am Döppersberg?! Ja bitte!
     

SEITE 3

  • Veränderung im Verwaltungsvorstand - Stadtspitze wird unnötig aufgebläht
  • Lang hat es gedauert und ist noch lange nicht fertig … Sitzgelegenheiten in der Elberfelder Innenstadt
  • Ein alter Traum: Barrierefrei in die Südstadt
  • Auskömmliche und nachhaltige Finanzierung des ÖPNV gefordert
     

 

Politikwechsel im Tal - Wir alle sind Wuppertal

Kommunalwahlprogramm 2014

Die 12 Punkte des Kommunalwahlprogramms bilden die Grundlage der politischen Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal.

Anträge und Anfragen

Die Anträge und Anfragen der Ratsfraktion DIE LINKE sind hier zu finden!

Kontaktadresse:

Ratsfraktion DIE LINKE Wuppertal

Besuche bitte nach Absprache, telefonisch oder per E-Mail.

Vielen Dank

Johannes-Rau-Platz 1,

Zi. A-312

42275 Wuppertal

fon/fax:

(49) 0202 563 6677
e-mail:

ratsfraktion@dielinke-wuppertal.de