Zum Hauptinhalt springen
Neues aus der Fraktion

Antrag zum Hauptausschuss, 8. Februar 21

Antrag Neuf. Pädagogische Hochschule - Einholung eines unabhängigen Gutachtens

VO/0188/21/1-Neuf.

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Hauptausschuss der Stadt Wuppertal möge beschließen:

Die Verwaltung nimmt das Angebot der Wuppertalbewegung e.V. zur Finanzierung des Gutachtens bezüglich einer Weiterverwendung der Gebäude der ehemaligen PH an.

Das Gutachten sollte folgende Fragen beantworten:

  1. Wie groß sind Umfang und Kosten für die Herrichtung der Gebäude, damit sie weiterhin als Ersatzstandort für Schulen nutzbar sind? Wie hoch sind die Kosten für die Containerlösung als Ersatzschulstandort?
  2. Wie hoch sind die Kosten die Herrichtung der Gebäude für eine langfristige Nutzung?
  3. Welche Maßnahmen in Bezug auf Asbest-/Schadstoffbelastung waren in diesem Zusammenhang zur Herrichtung als Ersatzstandort unbedingt erforderlich?

Begründung:

Erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Gerd-Peter Zielezinski

Verwandte Nachrichten

  1. 6. Oktober 2021 Bürgerliches Engagement nicht immer gefragt
  2. 26. Mai 2021 Anfrage Ausschreibung der Asbestsanierung Gebäude der ehem. Pädagogischen Hochschule
  3. 11. Mai 2021 Ratssitzung 10. Mai 2021, TOP 11.1, Ersatzquartiere für das Ganztagsgymnasium Johannes Rau und die Else Lasker-Schüler-Gesamtschule während der jeweiligen Sanierungszeiten
  4. 28. April 2021 Für den Erhalt der Gebäude auf der Hardt
  5. 16. April 2021 Ehemalige Pädagogische Hochschule: Alle Zeichen stehen auf Abriss
  6. 9. Februar 2021 Sondersitzung Hauptausschuss Pädagogische Hochschule auf der Hardt am 8. Februar 2021
  7. 9. Februar 2021 Gebäude der ehemaligen Pädagogischen Hochschule - Dem Abriss einen Schritt näher
  8. 5. Februar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule – Sicherung der Kunstwerke
  9. 29. Januar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule - Einholung eines unabhängigen Gutachtens
  10. 29. Januar 2021 Antrag Pädagogische Hochschule - Vollständiger Baustopp

Kommunalwahl 2020

SOZIAL! ÖKOLOGISCH! LINKS!

Kommunalwahl-Programm 2020

Dieses Programm ist die Richtschnur für das kommunale Handeln für die Fraktion DIE LINKE. Wir wollen den Menschen
die Gewissheit bieten, dass die Grundwerte soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit für DIE LINKE bei den künftigen
kommunalen Entscheidungen vorne stehen.

DIE LINKE im Rat

Unsere Fraktionszeitung

Download der aktuellen Ausgabe als pdf-Datei:

Zur aktuellen Ausgabe LiR 49

aus dem Inhalt:

Seite 1

  • Diese BuGa ist in Wuppertal nicht machbar
  • Wuppertal-Pass wird automatisch zugesandt
  • Rodung stoppen; das Osterholz muss bleiben

Seite 2

  • Hbf Möblierung: Interview mit Kirsten Gerhards
  • Überall fehlt das Geld
  • Autofreier Laurentiusplatz

Seite 3

  • Kultur-Finanzen – mehr als ein Sturm im Wasserglas
  • DIE LINKE bedauert Weggang von Berthold Schneider
  • DIE LINKE gratuliert der Wuppertaler Kultur zu Bundesauszeichnungen
  • Solidarität mit den Menschen in Afghanistan
  • Senioren-Treff Carnaper-Platz: Abriss die einzige Alternative?
  • Hochwasser in Wuppertal: Gefahrenabwehr mangelhaft

Seite 4

  • BuGa – Greenwashing statt nachhaltig?
  • Corona-Pandemie: Schutz für Kinder wird verschleppt

 

Politikwechsel im Tal - Wir alle sind Wuppertal

Kommunalwahlprogramm 2014

Die 12 Punkte des Kommunalwahlprogramms bilden die Grundlage der politischen Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal.

Anträge und Anfragen

Die Anträge und Anfragen der Ratsfraktion DIE LINKE sind hier zu finden!

Kontaktadresse:

Ratsfraktion DIE LINKE Wuppertal

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Geschäftsstelle nur eingeschränkt erreichbar.

Johannes-Rau-Platz 1,

Zi. A-312

42275 Wuppertal

fon/fax:

(49) 0202 563 6677
e-mail:

ratsfraktion@dielinke-wuppertal.de